Natürliche Störquellen

Natürliche Störfelder sind Zonen, auf denen die Erde eine krankmachende Strahlung abgibt.

  • Wasseradern
  • Verwerfungszonen (geologische Anomalien)

Eine geopathische Belastung ist bei chronisch Kranken oft die Hauptursache einer Therapieblockade. Eine geopatische Belastung wirkt aber nicht nur einer erfolgreichen Therapie entgegen, sondern ist bei der Entstehung und Verschlimmerung vieler chronischer Erkrankungen beteiligt. Die Erkennung, Beseitigung und Behandlung einer geopathischen Belastung ist im therapeutischen Vorgehen oftmals der Schlüssel zum Erfolg.

Was sind Wasseradern?

Unter der Erdoberfläche sind in verschiedenen Tiefen und Richtungen fliessende Gewässer zu finden. Sie sind zwischen Felsen oder anderen wasserundurchlässigen Bodenschichten eingebettet und durchziehen netzartig die Erde. Oft strömen sie unter einem namhaften Druck dahin. Dieser Druck bewirkt an manchen Stellen, wo es die geologische Beschaffenheit möglich macht, einen sogenannten Auftrieb, das heisst ein unterirdischer Wasserlauf sendet einen Teil seiner Wässer an die Oberfläche als Quelle. Im Weiteren sind für die Vorkommen und Fliessrichtungen des Wassers die durch die Eiszeiten geformten Bodenverhältnisse und Ablagerungen zu berücksichtigen, wie zum Beispiel alte Schmelzwasserrinnen. Durch den Fluss eines unterirdischen Baches entsteht eine relativ starke Grundreibung und an der Wasseroberfläche findet eine Luftverdrängung statt. Durch diese Reibungen entsteht eine Energie, deren Teilchen verdichtet an die Erdoberfläche gelangen. Diese sind auch verantwortlich für gesundheitliche Störungen bei Mensch und Tier.

Was sind Verwerfungen und Spalten?

Als Verwerfung werden ineinandergeschobene Erdschichten bezeichnet, sie entstehen durch kleinere oder grössere Erdbeben. Die Brüche und Sprünge der Gesteinsplatten der Erdkruste sind unterschiedlich gross, manchmal von mehreren Metern Öffnung. Je tiefer der Bruch in der Erdrinde ist, umso stärker sind die Erdenergien, die sich bis zur Erdoberfläche bündeln. Verwerfungen und Spalten/Risse können zusätzlich von Wasser durchflossen werden. In Klüften, Karsten und Höhlen können sich Teilchen sammeln, die dann verdichtet und nicht gleichmässig an die Erdoberfläche gelangen.